Lärchenrinde

Lärchenrinde

Artikel-Nr. 610 / Lärchenrinde
Ausgewählte heimische Lärchenrinde, fein zerkleinert. Gebrauchsfertiges Produkt. Lärchenrinde ist zu 100% ein Naturprodukt. Eignet sich für die dekorative Gestaltung Ihres Blumengartens, Vorgartens und von Wegen. Huemer Lärchenrinde lässt sich durch die feine Struktur besonders gut am Boden verteilen und deckt die Erde zuverlässig ab.  

€ 60,00

Preis/m3
inkl. MwSt., zuzgl. Verpackung und Zustellung

Beschreibungen Huemer Lärchenrinde

Lärchenrinde von Huemer Kompost wird aus der Rinde der heimischen Lärchen erzeugt. Sie ist unbehandelt, frei von Schadstoffen und somit ein 100%iges Naturprodukt. Aufgrund des hohen Gerbstoffgehalts bleibt Lärchenrinde lange in seiner Ursprungsform und verrottet langsamer, als z.B. Rindenmulch. Dieser Gerbstoff ist auch ein natürliches Herbizid oder Unkrautbekämpfungsmittel.

Aber nicht nur die Beständigkeit von diesem Rindendekor ist ein Pluspunkt für die Lärchenrinde. Die fein zerkleinerte Rinde lässt sich leicht auf dem Boden verteilen und deckt diesen gut ab. Damit werden Licht und Luft gut abgeschirmt und das Keimen von Unkraut verhindert. Der mit Lärchenrinde abgedeckte Boden verhindert außerdem ein Verdunsten von Wasser und schützt die Pflanzen und Wurzeln im Winter zusätzlich vor Kälte und Minusgraden.

Lärchenrinde wird auch oft als dekoratives Gestaltungselement verwendet. In Vorgärten, Blumenbeeten oder als Gehweg kommt er oft zum Einsatz. Die Rottönung der Lärchenrinde hebt sich von allen anderen Rindendekoren ab und wird so zu einem attraktiven und dekorativen Element in der Gestaltung Ihres Gartens.

Sie bevorzugen eher Rindenmulch oder Stein als attraktives Dekorelement in Ihrem Garten? Neben Schiefer Chips / Splitt bieten wir Ihnen auch noch Granitsplitt oder Ziegelsplitt an. Mehr erfahren ->

VORTEILE VON HUEMER LÄRCHENRINDE

  • Dekoratives Gestaltungselement für den Vorgarten, Blumenbeet und Wege
  • Biologische Unkrautbekämpfung mit Langzeitwirkung
  • Zusätzlicher Winterschutz für Pflanze und Wurzeln
  • Stabilisiert und schützt den Wärmehaushalt des Bodens
  • Lässt das Wasser langsamer verdunsten
  • Fördert die biologische Bodenaktivität
  • Erosionsschutz des Bodens und bei Hangbepflanzung

Anwendung von Huemer Lärchenrinde

Lärchenrinde ist ein besonders schöner Rindendekor. Durch seine leichte Rottönung hebt er sich von anderen Mulchen und Dekoren deutlich ab. Wegen dem hohen Anteil an Gerbsäure verrottet dieser Rindendekor langsamer und muss weniger oft nachgebessert und erneuert werden.

Wofür nimmt man Lärchenrinde?
Lärchenrinde bzw. Rindendekor wird meist als dekoratives Gestaltungselement im Vorgarten oder bei Blumenbeeten verwendet. Aber auch zur Weggestaltung kommt dieser attraktive Rindendekor gerne zum Einsatz. 

Wie hoch wird Lärchenrinde aufgetragen?
Befreien Sie zuerst den Boden von Unkraut und lockern Sie diesen nach Möglichkeit etwas auf. Danach können Sie die Lärchenrinde auftragen – rund 10cm hoch ist ideal.
Sie haben aber auch die Möglichkeit, den Boden zuerst mit rund 6cm Rindenmulch zu bedecken und erst danach 4cm Lärchenrinde als Dekorrinde zu verwenden. Sie sparen damit Kosten und der Boden wird durch den schneller verrottenden Rindenmulch noch besser mit Nährstoffen versorgt.