Tipps rund ums Hochbeet

Tipps rund ums Hochbeet

Wann soll man ein Hochbeet befüllen?

Idealerweise legt man ein Hochbeet bereits im Herbst an. Dann kann sich das Füllmaterial über den Winter gut setzen. Aber auch im Frühling, knapp vor dem Setzen der Pflanzen, können Sie ein Hochbeet anlegen und befüllen.

Welche Erde soll ich als oberste Schicht im Hochbeet verwenden?

Huemer Pflanzerde ist perfekt für die oberste Schicht in einem Hochbeet. Diese Erdmischung besteht aus hochwertiger Erde, die mit Ziegelsplitt und Huemer Kompost A+ vermengt wird. Der Nährstoffgehalt ist sehr hoch und liefert dadurch den Pflanzen den idealen Nährboden für ein schnelles und gesundes Wachstum.

Wie hoch muss die Erde im Hochbeet sein?

Zwischen 30 und 50 cm Pflanzerde empfehlen wir Ihnen für die Oberschicht im Hochbeet. Das reicht gut aus, um auch Tiefwurzlern genügend nährstoffreiche Erde bieten zu können.

Warum befüllt man ein Hochbeet schichtweise?

Die unterschiedlichen organischen Materialien bewirken eine Verrottung und damit eine natürliche Humusbildung. Die Erde wird mit Nährstoffen angereichert und versorgt die Pflanzen über mehrerer Jahre. Beim Verrotten der Materialien wird außerdem Wärme erzeugt, die ein früheres Setzten der Pflanzen bzw. eine frühere Aussaat ermöglicht

Wie oft muss ich das Hochbeet gießen?

Im Sommer sollten Sie das Hochbeet einmal am Tag gießen, idealerweise morgens. Die Erde ist dann noch nicht so stak aufgewärmt. Achten Sie darauf, dass der Wasserdruck beim Gießen nicht zu stark ist, damit die oberste Erdschicht nicht weggeschwemmt wird.

Was kann ich im Hochbeet pflanzen?

In einem Hochbeet können Sie grundsätzlich alles setzen – wichtig dabei sind aber folgende Faktoren:

  • Mischkultur: Achten Sie darauf, dass sich die einzelnen Pflanzen vertragen bzw. idealerweise sogar unterstützen und das Wachstum fördern. Der Bedarf an Nährstoffen ist hier entscheidend.
  • Wurzelart: Kombinieren Sie Tiefwurzler, Mittelwurzler und Flachwurzler – das begünstigt die Durchdringung der Bodenschucht.
  • Höhe der Pflanzen: Hohe Pflanzen können anderen viel Licht wegnehmen – manche Pflanzen mögen aber genau diese schattigen Plätzchen.
  • Platz im Hochbeet: Setzen Sie am Rand eher Pflanzen, die schnell wachsen und laufend geerntet werden können. In der Mitte können Sie dann z.B. Gemüse anbauen, das länger braucht.

So viel Kompost bzw. Hochbeeterde benötigen die unterschiedlichen Pflanzen…